Seite zuletzt aktualisiert: 15. September 2017

bewegung.taz.de -
Plattform für Veränderung
"Du siehst mich!"
Kirchentag 2017

Informationsseite der Ahauser Christinnen und Christen gegen Atomenergie
Startseite
Willkommen auf der Homepage der Bürgerinitiative "Kein Atommüll in Ahaus e. V."
Freitag, den 15. September 2017 um 12:38 Uhr

Pressemeldung

Ahaus, den 15. September 2017

40 Jahre BI "Kein Atommüll in Ahaus" e.V. -
Kundgebung am Sonntag, dem 17. September um 14:00 Uhr am Mahner!

Die BI-Ahaus wird am kommenden Sonntag, dem 17. 9. 2017 um 14:00 Uhr in Ahaus am Mahner demonstrieren. Alle Menschen, die in den vergangenen Jahren das Engagement der BI unterstützt oder für hilfreich gehalten haben, sind herzlich eingeladen. "In den vergangenen 40 Jahren hat sich so einiges angesammelt," resümiert der BI-Vorsitzende Heiner Möllers. "Da würden wir uns freuen, wenn viele Mitstreiter und Sympathisanten zur Kundgebung kommen."

"Auch nach 40 Jahren können wir unsere Arbeit noch nicht einstellen. Das so genannte Zwischenlagerkonzept ist mit einer auf 40 Jahre begrenzten Zwischenlagerung gescheitert. Wir werden in Ahaus von extrem langfristiger Atommülllagerung und dem Bau weiterer Nuklearanlagen bedroht. Auch durch die Übernahme der bisherigen Betreiber des Atommülllagers durch die bundeseigene Gesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) ist keine Lösung der Probleme in Sicht.
Da mit der Inbetriebnahme eines möglichen Atommüll-Endlagers erst in 70-100 Jahren gerechnet wird, werden die Forderungen für neue Atommüll(zwischen)lager, die für die nächsten 100 Jahre genügend Sicherheit bieten sollen, immer lauter. Gleichzeitig sollen an den Zwischenlagerstandorten sogenannte „Heiße Zellen“ gebaut werden, damit die alten CASTOR-Behälter oder die maroden Dichtungen gegen neue ausgetauscht werden können. Im Moment kann keiner sagen, ob die Lagerung des Atommülls in Ahaus vertragsgemäß beendet wird, ob die Sicherheit des BZA ein wenig geändert wird, oder ob wir mit sinnlosen Atommülltransporten, die den Atom-Standort Ahaus zementieren, weiter belastet werden. Damit bleibt noch genug Arbeit für die kommenden Jahre, die die BI gerne für Ahaus und Umgebung leistet. Für uns sind aktive Helfer und Spenden wichtig," so Felix Ruwe, der Sprecher der BI.

Sparkasse Westmünsterland
IBAN: DE35 4015 4530 0059 5640 21

Felix Ruwe

Sprecher der BI-Ahaus
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
02561 6577
0171 793 792 6

 
Mittwoch, den 13. September 2017 um 11:11 Uhr

Bürgerinitiative "Kein Atommüll in Ahaus"e.V.

Einladung

BI-Logo

Liebe Freundinnen und Freunde,

40 Jahre Widerstand in Ahaus möchten wir mit Euch am Sonntag, dem 8. Oktober ab 11.00 Uhr in der Stadthalle Ahaus feiern.

Programm:

  • Begrüßung durch den Vorsitzenden (Heiner Möllers) und Sektempfang
  • Grußwort der Bürgermeisterin und Musik
  • Erinnerungen aus 40 Jahren Widerstand: Hat sich`s gelohnt? (Hartmut Liebermann)
  • Imbiss (Suppe und Salat)
  • Ausstellung: Bilder aus 40 Jahren Widerstand
  • Kabarett und Musik
  • Grußworte aus dem Widerstand

Ende: ca. 15 Uhr

Wir freuen uns auf Euch!

Heiner Möllers & Felix Ruwe & Hartmut Liebermann

BI-Mitglieder vor dem Logo in Ahaus
 
Donnerstag, den 10. August 2017 um 12:38 Uhr

Ahaus, den 10. August 2017

Jülicher Atommüll - die Verursacher haben die Verantwortung!

 

Dem Forschungszentrum Jülich (FZJ) brennt ein Problem mit ihrem Atommüll unter den Nägeln! Erklärtes Ziel des FZJ war immer, den Atommüll aus Jülich zu entfernen, weil ein "Forschungszentrum der Spitzenklasse" keine guten Forscher aus aller Welt an einen Standort mit atomaren Altlasten bekommt. Zurzeit verbreiten sie in den Medien folgende völlig unglaubwürdige Meldung:
"Die JEN arbeitet kontinuierlich an der Prüfung der Optionen", sagte Kriewel: Rückführung in die USA, Transport ins Zwischenlager Ahaus oder Neubau eines Zwischenlagers in Jülich. Die JEN sei rechtlich verpflichtet, die schnellste Option umzusetzen. (So zitierte z.B. die Welt den Sprecher der Jülicher Entsorgungsgesellschaft für Nuklearanlagen (JEN), Jörg Kriewel.)

"Die BI-Ahaus widerspricht der Aussage bezüglich der drei verfolgten Optionen!
Seit mehr als zehn Jahren ist der mangelhafte Zustand des Atommülllagers im FZJ absichtlich herbeigeführt worden, um das oberste Ziel des FZJ, nämlich die Entfernung des Atommülls aus Jülich mit allen Mitteln durchzusetzen.
Der Neubau eines sicheren Lagers im FZJ hätte schon längst abgeschlossen sein können, wenn die zuständigen Ämter, Ministerien und Politiker korrekt gearbeitet hätten. Sie hätten sich von Anfang an dem verantwortungslosen Verhalten der Verursacher und des FZJ-Aufsichtsrates widersetzen müssen", so Felix Ruwe, der Sprecher der BI-Ahaus.
Die einzige Option ist der Neubau eines Atommülllagers im FZJ!

Felix Ruwe

Sprecher der BI-Ahaus
02561 6577
0171 793 792 6

 
Dienstag, den 08. August 2017 um 19:52 Uhr

Ahaus, den 08. August 2017

Bi-Stammtisch am 14. August

 

Liebe BI-Mitglieder,

trotz der Sommerferien wollen wir kommende Woche einen Stammtisch durchführen. Hauptgrund dafür sind die Vorbereitungen für unser 40jähriges Widerstandsjubiläum, aber auch die Demo am 9. September in Lingen. Also, bitte kommt möglichst zahlreich zum

Stammtisch der Bürgerinitiative "Kein Atommüll am Ahaus"

Montag, den 14. August, ab 20 Uhr,

Gaststätte "Am Schulzenbusch", Hof zum Ahaus 3.

 

Tagesordnung:

  1. Weitere Planung des Termins am 10.Oktober im Kulturquadrat (40 Jahre BI "Kein Atommüll in Ahaus")
  2. Demonstration am 9. September in Lingen
  3. Verschiedenes

Schöne Grüße und bis nächste Woche,

Hartmut Liebermann

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2

Veranstaltungen

previous month September 2017 next month
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 35 1 2
week 36 3 4 5 6 7 8 9
week 37 10 11 12 13 14 15 16
week 38 17 18 19 20 21 22 23
week 39 24 25 26 27 28 29 30

BI-BÜRO

Bürozeiten:
MI.: 17.00 - 19.00 Uhr
 

Spenden:

 

Kto: 59 564 021
BLZ: 401 545 30
Sparkasse Westmünsterland
 

Adresse:

 

Bahnhofstr. 27 - 48683 Ahaus

Postfach 1165 - 48661 Ahaus

 

 
Telefon: 02561 / 961791