Seite zuletzt aktualisiert: 11. März 2015

bewegung.taz.de -
Plattform für Veränderung
"Soviel du brauchst..." Kirchentag 2013
Ahauser Christinnen und Christen gegen Atomenergie
Startseite
Willkommen auf der Homepage der Bürgerinitiative "Kein Atommüll in Ahaus e. V."
Mittwoch, den 11. März 2015 um 16:49 Uhr

Fukushima mahnt - Atomausstieg weltweit - auch in NRW!

Am jetzigen Samstag, dem 14. März, findet in Düsseldorf ab 13 Uhr eine landesweite japanisch-deutsche Demonstration statt. Start ist vor dem Sitz des Atomkonzerns EON am Eon-Platz 1. Von dort führt der 2,5 km lange Weg zum NRW-Wirtschaftsministerium, der Atomaufsicht in NRW. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Berichte über die weiterhin dramatische Lage in der Region Fukushima sowie die Forderung an EON, RWE und die NRW-Landesregierung, den Atomausstieg endlich auch in NRW umzusetzen und sinnlose Atommüllverschiebungen zu untersagen.

Alle Anti-Atom-Bewegten, die an der Demonstration teilnehmen möchten, treffen sich am Samstag, dem 14.3. um 11:15 Uhr am Bahnhof in Ahaus, um ggf. weitere Fahrgemeinschaften zu bilden.

"Es gibt viele gute Gründe, in der Landeshauptstadt gegen die geplanten Atommülltransporte nach Ahaus zu demonstrieren. Wegen der Demo am Samstag fällt der turnusmäßige Sonntagsspaziergang aus", so Felix Ruwe, der Sprecher der BI-Ahaus.

Felix Ruwe

BI-Ahaus

02561 / 6577

 
Samstag, den 17. Januar 2015 um 11:04 Uhr

Ahaus, den 16. Januar 2015

Pressemeldung

CASTOREN in Ahaus – keine zehn Jahre alt und schon Schrott?

Demo am Sonntag, dem 18.1. um 14:00 Uhr am Mahner in Ahaus

 

Im Mai und Juni 2005 wurden 18 CASTOR MTR2 von Dresden Rossendorf nach Ahaus transportiert. Die gleichen Behälter waren für die Atommülltransporte von Garching nach Ahaus vorgesehen. Die Bundesregierung offenbarte in einer Antwort vom 8.12.2014 (Drucksache 18/3516) auf eine kleine Anfrage, dass entgegen der bisherigen Planungen nicht mehr der CASTOR MTR2 sondern ein sicherer, neu zu entwickelnder Typ MTR3 als Transport- und Lagerbehälter zum Einsatz kommt.

"Warum entspricht der CASTOR MTR2 nicht mehr dem Stand von Wissenschaft und Technik, obwohl er noch keine zehn Jahre in Ahaus lagert", fragt Felix Ruwe, der BI-Sprecher.

Am 20.10.2014 gerade noch rechtzeitig vor der Verbreitung von Nachrichten über geplante Atommülltransporte von Garching nach Ahaus hat das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) die gültigen Zulassungen für genau diese 18 CASTOR MTR2 Behälter, die in Ahaus lagern, bis zum 20.10.2019 verlängert!

Erstaunlich ist, dass die amtliche Zulassung derselben Behälter im Jahr 2010 nur für drei Jahre verlängert wurde, nun aber, wo die Unsicherheit bekannt ist, die amtliche Zulassung für weitere fünf Jahre erteilt wurde. Ein Schelm, der Böses dabei denkt, oder eine kleine Gefälligkeit des BfS, damit in aller Ruhe über den weiteren Umgang mit dem brisanten Atommüll in unsicheren Behältern beraten werden kann!

"Die BI fordert unverzüglich den Austausch der alten CASTOREN, da auch die Menschen in Ahaus und im Münsterland den Anspruch auf Sicherheit nach dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technik haben", konstatiert der BI-Vorsitzende Heiner Möllers.

Damit die weitere Lagerung von hoch angereichertem Atommüll nicht zu einem unüberschaubaren Risiko wird, ruft die BI alle Menschen aus Ahaus und dem Münsterland auf, sich an der Demonstration am Sonntag um 14:00 Uhr am Mahner zu beteiligen. Auch im Zusammenhang mit den geplanten Atommülltransporten nach Ahaus wurden extrem fragwürdige Entscheidungen gefällt.

Weitere Infos dazu am Sonntag und unter
www.bi-ahaus.de
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/18/035/1803516.pdf
http://www.bfs.de/de/transport/zulassung_behaelter/
grundlagen_zulassungsverfahren/bauarten.html

Felix Ruwe
BI-Ahaus Tel.: 02561 / 6577

 

Veranstaltungen

previous month April 2015 next month
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 14 1 2 3 4
week 15 5 6 7 8 9 10 11
week 16 12 13 14 15 16 17 18
week 17 19 20 21 22 23 24 25
week 18 26 27 28 29 30

BI-BÜRO

Bürozeiten:
MI.: 17.00 - 19.00 Uhr
 

Spenden:

 

Kto: 59 564 021
BLZ: 401 545 30
Sparkasse Westmünsterland
 

Adresse:

 

Bahnhofstr. 27 - 48683 Ahaus

Postfach 1165 - 48661 Ahaus

 

 
Telefon: 02561 / 961791