Seite zuletzt aktualisiert: 21. November 2017

  • Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
bewegung.taz.de -
Plattform für Veränderung
"Du siehst mich!"
Kirchentag 2017

Informationsseite der Ahauser Christinnen und Christen gegen Atomenergie
Startseite Presse Pressemitteilungen 2009 Ahaus: Atomkraftgegner mobilisieren überregional
Ahaus: Atomkraftgegner mobilisieren überregional
Presse

Ahaus, den 16. November 2009

Ahaus: Atomkraftgegner mobilisieren überregional

– Mahnwachen, Demonstrationen und Vernetzung

– 150 Atomkraftgegner demonstrierten am Sonntag

Die BI „Kein Atommüll in Ahaus“ sowie die Anti-Atomkraft-Initiativen im Münsterland und im Ruhrgebiet rufen gemeinsam mit der AG Schacht Konrad sowie Initiativen aus Norddeutschland zu neuen Protesten gegen die geplanten Atommülltransporte nach Ahaus sowie die geplanten Laufzeitverlängerungen von Atomkraftwerken auf.

 

Im Anschluss an eine Demonstration von rund 150 AtomkraftgegnerInnen am gestrigen Sonntag in Ahaus wurden auf einem gut besuchten Bündnistreffen zahlreiche Beschlüsse gefasst:

 

  1. Vom heutigen Montag findet bis zum Freitag jeden Abend von 18–20 Uhr eine Mahnwache vor dem Zwischenlager Ahaus statt. Die Initiativen wollen damit u. a. gegen die vollständige Geheimhaltung der Genehmigungsunterlagen protestieren.

  2. Am Samstag, 21. November, findet in Köln ein landesweites Vernetzungstreffen von Anti-Atomkraft-Initiativen und Umweltgruppen statt. Diskutiert werden neben den Atommüll-transporten nach Ahaus auch die beantragten Atommülltransporte aus dem Kernforschungszentrum Jülich, die Urantransporte von und zur Urananreicherungsanlage Gronau sowie eine geplante Großdemonstration in Nordrhein-Westfalen am 24. April 2010.

  3. Am 20. Dezember findet um 14 Uhr vor dem Zwischenlager Ahaus eine Demonstration statt, zu der überregional aufgerufen wird.

  4. Die Anti-Atomkraft-Initiativen im Münsterland und die AG Schacht Konrad werden gemeinsam gegen jede Art von Atommülltransport ins Zwischenlager Ahaus oder in das geplante Endlager Schacht Konrad vorgehen.

„Beide Atommülllager sind völlig ungeeignet, da eine sichere Atommüll-Endlagerung weltweit nicht möglich ist. Die gestrige Demo war nur der Auftakt unserer Proteste. Wir bleiben solange auf der Straße, bis die Landesregierung in Düsseldorf die undemokratische und intransparente Einlagerungsgenehmigung der Bezirksregierung Münster zurücknimmt,“ so Felix Ruwe von der BI „Kein Atommüll in Ahaus“.

 

 

Veranstaltungen

previous month November 2017 next month
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 43 1 2 3 4
week 45 5 6 7 8 9 10 11
week 46 12 13 14 15 16 17 18
week 47 19 20 21 22 23 24 25
week 48 26 27 28 29 30

BI-BÜRO

Bürozeiten:
MI.: 17.00 - 19.00 Uhr
 

Spenden:

 

Kto: 59 564 021
BLZ: 401 545 30
Sparkasse Westmünsterland
 

Adresse:

 

Bahnhofstr. 27 - 48683 Ahaus

Postfach 1165 - 48661 Ahaus

 

 
Telefon: 02561 / 961791