0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Ahaus, den 14. Februar 2014

Pressemeldung

Atomfrühling im Keim ersticken

Demonstration am Sonntag, dem 16. Februar in Ahaus

 

Am kommenden Sonntag findet die traditionelle Sonntagsdemonstration der BI-Ahaus um 14:00 Uhr am Rathaus der Stadt Ahaus statt.
"Mit der GROKO (Großen Koalition) und dem Atomfreund, dem EU-Kommisar für Energie Günther Öttinger keimen bei der Atomlobby merkliche Frühlingsgefühle auf, die wir aber sofort kompostieren", so Heiner Möllers, der BI-Vorsitzende.
"Schon am 25. Mai sind Europawahlen, bei denen wir unsere Rechnung begleichen können. Wir werden keine Partei wählen, die britische Atomkraftwerke für 35 Jahre mit 0,11€/kWh bezuschussen will, und unsere erfolgreiche Energiewende aushebeln möchte. Dabei steht auch besonders die von Minister Gabriel angedachte EEG-2-Novelle im Fokus", fügt Felix Ruwe, der BI-Sprecher hinzu.

Es gibt Informationen und Absprachen zur landesweiten Fukushima-Demonstration am 8. März 2014 in Jülich. Und schon am 22. März wird in Düsseldorf unter dem Motto:
Energiewende retten! Sonne und Wind statt Fracking, Kohle und Atom – gegen den Frontalangriff der Bundesregierung auf die Energiewende demonstriert.

Das BI-Büro ist ab sofort jeden Mittwoch von 17:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Fachgespräche und Aufkleber „Atomkraft nein Danke“ usw. werden angeboten, um in Ahaus und Umgebung deutlich Flagge gegen die Risiken und Folgen der Atomenergie zu zeigen.

Weitere Infos unter:

www.bi-ahaus.de

https://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/energiewende-demo.html

Felix Ruwe

BI-Ahaus