feed-image
0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Nein zu Atom-Subventionen der EU

Unfassbar - erst vor einem Jahr hat die Katastrophe von Fukushima bewiesen, wie gefährlich Atomkraftwerke sind. Jetzt wollen vier EU-Länder erreichen, dass Subventionen für Atomstrom erlaubt werden, weil neue Atomkraftwerke anders gar nicht finanzierbar sind.

Schon am Freitag, 20. April, sollen die EU-Wirtschafts- und Energieminister dazu beraten. .ausgestrahlt hat eine online-Eil-Aktion gestartet, die die Bundesregierung auffordert, Atom-Subventionen klipp und klar abzulehnen.
Mach mit!

Unterschriftenaktion auf www.ausgestrahlt.de aufrufen

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Eine vom Altrocker Udo Lindenberg persönlich signierte Collage seines aktuellen Cover-Bildes "Unplugged" steht seit dem 12. April 2012 auf der Auktionsplattform "Ebay.de" zu Gunsten der Anti-Atom-Arbeit im Münsterland zur Versteigerung: http://lindenberg.bi-ahaus.de/.

Update 22. April: Die Auktion ist beendet.

Cover: Unplugged (Udo Lindenberg)

Das CD-Cover-Bild von Udo Lindenbergs aktueller Produktion „unplugged“ diente als Grundlage für eine Collage mit politischer Aussage. Auf dem Bild zieht der Altrocker der Urananreicherungsanlage den Stromstecker ab.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Fotos von der Fukushima-Gedenkveranstaltung
am 11. Februar 2012

 

 

 

 

 

 

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

 

 

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Fotos von der Urankonferenz
mit internationaler Beteiligung in Münster
am 04. Februar 2012

 

 

 

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Am Sonntag, dem 19. Februar 2012, beginnt um 14.00 Uhr am "Mahner" in der Ahauser Innenstadt der nächste Sonntagsspaziergang.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Fukushima-Gedenkveranstaltung

Am Samstag, dem 11. Februar findet von 17:00 Uhr bis 17:30 Uhr in der Innenstadt von Ahaus am "Mahner" eine Gedenkveranstaltung statt.

Dabei wird an die Opfer des Erdbebens und des Tsunamis vor fast einem Jahr in Japan erinnert. Es soll ein stilles Gedenken sein, bei der die Teilnehmer Fackeln und Lichter mitbringen.

Am 11. März, dem eigentlichen Jahrestag, wird dann eine große Demonstration in Gronau veranstaltet, um gegen die Gefahren und unüberschaubaren Folgen der Kernenergie zu protestieren.

Die Gedenkveranstaltungen und Demonstrationen werden bundesweit von der Anti-Atom-Bewegung organisiert.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, aber auch für Analysen und zur Verwendung von Social Media, verwenden wir Cookies. Nähere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort erfahren Sie auch, wie Sie der Verwendung von Cookies widersprechen können. Andernfalls stimmen Sie durch die weitere Nutzung der Webseite der Verwendung von Cookies zu.