0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Dauer: 4 Min.
Verfügbar bis 15.03.2019
Quelle: WDR

Zusammenfassung vom ARD: Am 20. März 1998 rollte der erste - und bis heute einzige - Castor-Transport mit Brennelementen aus Atomkraftwerken ins Zwischenlager Ahaus. 23.000 Polizisten standen damals tausenden Demonstranten gegenüber. Straßenschlachten, Wasserwerfer und ein spontanes Konzert der "Toten Hosen": Ahaus war im Ausnahmezustand. Hartmut Liebermann von der Bürgerinitiative "Kein Atommüll in Ahaus" und Hubert Wimber, der damalige Polizeipräsident von Münster, erinnern sich.

Videobeitrag in der ARD Mediathek aufrufen