0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Pressemitteilung Ahaus, den 20. April 2011

Tot schweigen – oder Verantwortung für die Zukunft übernehmen
Großdemo am Ostermontag, den 25. April in Gronau um 14:00 Uhr

 

Die Nachrichten aus Fukushima klingen ab, nicht aber die Brennelemente der Kernkraftwerke, die unter freiem Himmel brennen. Die Bedrohung der Menschen in Japan zeigt uns, dass selbst ein Hochtechnologieland einen Reaktorunfall nicht beherrscht. In Deutschland führt diese Situation zu der Chance, eine regenerative Energieversorgung zu installieren. „Jetzt müssen wir Einfluss auf die Politik nehmen, da die Atomlobby ihre Machtposition rücksichtslos verteidigen wird. Daher laden wir zu der Großdemo am Ostermontag nach Gronau ein, die um 14:00 Uhr am Bahnhof beginnt. Vor 25 Jahren ereignete sich der Supergau in Tschernobyl, an dessen Folgen die Menschen immer noch leiden – in Japan wird es nicht anders sein! Gemeinsam mit den Veranstaltern der „Ostermärsche“ wollen wir die Leitplanken für die Politik und Energiewirtschaft für eine zukunftsfähige und vor allen Dingen regenerative Energiepolitik setzen“, so Felix Ruwe, der Sprecher der BI.

Ostermontag wird bundesweit an 12 Atomanlagen demonstriert. Wer bezahlbaren und sauberen Strom wünscht, der muss zu NRW-Demo nach Gronau!

Die VolXküche bittet um Kuchenspenden. Haltbare Kuchen können bereits am Samstag zwischen 10:00 Uhr und 12:00 Uhr transportfertig verpackt im BI-Büro, Bahnhofstraße 27 in Ahaus abgegeben werden. Frische Waren bitte am Ostermontag mit zur Demo nehmen und an der VolXküche abgeben.

 

Felix Ruwe
Sprecher der BI-Ahaus

Tel.: 02561 / 6577
oder 0171 / 793 792 6