0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Pressemitteilung Ahaus, den 16. März 2011

Ahauser Anti-Atom-Arbeit weiter in guten Händen

 

Die BI-Ahaus hat auf ihrer gut besuchten Mitgliederversammlung am Montag, dem 14.3. turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Heiner Möllers und Felix Ruwe wurden als erster bzw. zweiter Vorsitzender und Pressesprecher genau wie der Kassenwart Gerd Jeschar wieder gewählt. Annette Bruns-Schmeing, Friedrich Gregory und Thomas Lammers wurden auch bestätigt, während Henry Tünte neu in den Vorstand kam.

Der Jahresrückblick von H. Möllers zeichnete ein erfolgreiches Widerstandsjahr 2010 auf, das neben vielen Aktionen und Demonstrationen auch neue NRW-Bündnisse erbrachte. "Die Mitgliederzahl und der Kassenstand erlauben auch 2011 eine solide Widerstandsarbeit, wobei neue Mitglieder in diesen instabilen atompolitischen Zeiten wichtiger denn je sind", so G. Jeschar, der Kassenwart der BI.

Die Planungen für die kommenden Monate wurden durch die aktuellen Ereignisse in Japan überschattet. Jedoch wurden die vier folgenden Termine festgelegt:

  • Am Samstag, dem 19.3. werden BI-Mitglieder zu Gesprächen in der Innenstadt zur Verfügung stehen.
  • Am Sonntag, dem 20.3. findet der traditionelle Sonntagsspaziergang ab 14:00 Uhr am „Mahner“ in der Innenstadt genau 13 Jahre nach dem CASTOR-Transport von 1998 statt.
  • Ostermontag, am 25. April ist der NRW-Ostermarsch 2011 in Gronau, der gleichzeitig Gedenktag an Tschernobyl vor 25 Jahren ist. Die Aktion beginnt um 14:00 Uhr am Bahnhof in Gronau.
  • Am 1. Mai 2011 ist ab 11:00 Uhr das traditionelle Maifest der Bürgerinitiative auf der BI-Wiese gegenüber dem BZA.

"Solidarität und Mitgefühl zu den Menschen in Japan sind ein wichtiger Anlass für uns, die Reaktorkatastrophen sehr genau zu beobachten. Aber 33 Jahre Widerstandsarbeit müssen die aktuelle Atompolitik aufgreifen und in die richtige Richtung leiten", so Felix Ruwe, der BI-Pressesprecher.

Felix Ruwe

BI-Ahaus
02561/6577
0171/7937926