Seite zuletzt aktualisiert: 16. November 2017

  • Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size
bewegung.taz.de -
Plattform für Veränderung
"Du siehst mich!"
Kirchentag 2017

Informationsseite der Ahauser Christinnen und Christen gegen Atomenergie
Startseite Presse Pressemitteilungen 2012 PM: Atommüll-Transportabsichten des Forschungszentrums Jülich sind absurd
PM: Atommüll-Transportabsichten des Forschungszentrums Jülich sind absurd
Presse

Ahaus, den 4. März 2012

Atommüll-Transportabsichten des Forschungszentrums Jülich sind absurd

Das NRW-Wirtschaftsministerium hat eine Anfrage des BI-Pressesprechers Felix Ruwe beantwortet. (s. PDF-Anlage) Darin ist ausdrücklich beschrieben, dass die CASTOR THTR/AVR-Behälter, die mit den Brennelement-Kugeln aus dem Forschungszentrum Jülich beladen sind, für einen Zeitraum von nur
maximal 20 Jahren zugelassen sind.

„Meines Wissens sind einige Behälter dicht an der Grenze bzw. der Zeitraum ist schon überschritten.
Vor diesem Hintergrund erscheint jede Transportabsicht als absolut absurd! Welch eine verkommene Moral müssen die Antragssteller haben, wenn sie die Transporte verschlissener bzw. maroder Behälter befürworten“, konstatiert Ruwe.

Außerdem steht noch seit Wochen ein Antwortschreiben der NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft aus. Genau in dem Anschreiben hat die BI ein mögliches/konstruktives Konzept zur Lösung des Jülich-Problems dargelegt, wie es vergangene Woche von der Bundesforschungsministerin Schavan angefordert wurde. Die fehlende Antwort ist nicht nur extrem unhöflich, sie hat auch die NRW-Regierung zum wiederholten Male in die Defensive versetzt. Mit Ignoranz und Verschweigen ist das Problem aber nicht zu lösen.

Felix Ruwe

BI-Ahaus

Tel.: 02561 / 6577
Oder 0171 / 793 792 6

 

Veranstaltungen

previous month November 2017 next month
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 43 1 2 3 4
week 45 5 6 7 8 9 10 11
week 46 12 13 14 15 16 17 18
week 47 19 20 21 22 23 24 25
week 48 26 27 28 29 30

BI-BÜRO

Bürozeiten:
MI.: 17.00 - 19.00 Uhr
 

Spenden:

 

Kto: 59 564 021
BLZ: 401 545 30
Sparkasse Westmünsterland
 

Adresse:

 

Bahnhofstr. 27 - 48683 Ahaus

Postfach 1165 - 48661 Ahaus

 

 
Telefon: 02561 / 961791