0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Ahaus, den 16. November 2014

News

Internationales Urantransporte-Treffen in Münster

Mit Gästen aus Russland, Frankreich und den Niederlanden

Wann: Freitag den 28.11. bis Sonntag den 30.11.2014
Wo: Paul-Gerhardt-Haus, Friedrichstr. 10 (nahe HBF), 48145 Münster

 

Urantransporte sind die Lebensader der Atomindustrie. Sie dienen der Uranverarbeitung, der Urananreicherung und der Brennelementefertigung. In Deutschland sind die Urenco-Urananreicherungsanlage Gronau und die Areva-Brennelementefabrik in Lingen Hauptverursacher für zahllose internationale Urantransporte. Allein Urenco in Gronau beliefert rund 10% aller AKW weltweit. Vom Atomausstieg sind diese Anlagen ausgenommen. Der Hamburger Hafen ist zudem ein wichtiger internationaler Umschlagplatz für Urantransporte aus aller Welt. Im Süden rollen die Urantransporte quer durch Westdeutschland zu den Urananlagen in Südfrankreich. Die Uranzüge und -LKW rollen durch Hauptbahnhöfe und über Autobahnen – geheim sowie oftmals unkontrolliert und unbewacht.

In Gronau, im Münsterland, in Lingen, in Hamburg und Kiel, im Rheinland und im Saarland, in Frankreich und in Russland – an vielen Orten regt sich in den letzten Jahren Widerstand gegen diese hochgefährlichen Urantransporte. 2009 konnte der Uranmüllexport von Gronau und der niederländischen UAA Almelo nach Russland gestoppt werden, in Hamburg und in Rheinland-Pfalz gibt es zunehmend Aktionen und eine öffentliche Debatte. In Gronau rufen mehr als 50 Initiativen mit einem Tag-X-Aufruf dazu auf, die Eröffnung eines neuen gigantischen Uranmüll-Dauerlagers zu verhindern.

Wir wollen diesen Protest weiter vernetzen und voranbringen. Dazu laden wir alle interessierten Gruppen und Einzelpersonen nach Münster ein. Am Samstag, 29. November, wollen wir uns gemeinsam beraten, Erfahrungen austauschen, neue MitstreiterInnen kennenlernen und gemeinsame Aktivitäten planen. Am Sonntag, 30. November, wollen wir gemeinsam an der Urananreicherungsanlage Gronau und der Brennelementefabrik in Lingen für die sofortige Stilllegung dieser Atomanlagen demonstrieren. Denn der vollständige Atomausstieg ist natürlich das beste Mittel zur Verhinderung von Urantransporten.

Programm-Übersicht (Details siehe unten):

Freitag: ab 18:00 Anreise, evt. gemeinsames Abendessen, Verteilung der Schlafplätze
Samstag: 9:00 Frühstück, 10:30 Plenum, 13:00 Mittagessen, 14:00 Workshops, 16:00 Kaffeepause, 16:30 Plenum und Abschluss, ca. 19:00 Abendessen.
Sonntag: 9:00 Anti-Atom-Safari zur UAA Gronau (10:00) und zum Atomstandort Lingen mit Kundgebung vor der Areva-Brennelementefabrik (12:15)

Wichtig: Wer für das Wochenende Übernachtungsmöglichkeiten benötigt, sollte sich unbedingt vorher bei uns anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir freuen uns aber auch über alle Interessierten, die „nur“ am Samstag zur Tagung können, denn die Vernetzung und der gemeinsame Austausch sind für eine erfolgreiche Urantransporte-Kampagne enorm wichtig.

Wir freuen uns sehr auf Euer Kommen!

Aktionsbündnis Münsterland, SOFA (Sofortiger Atomausstieg) Münster

(www.sofa-ms.de, www.urantransport.de, www.kein-castor-nach-ahaus.de)

 


 

Programm des internationalen Urantransporte-Treffens in Münster am 29./30. November 2014

Freitag:
ab 18 Uhr Eintreffen der ersten Gäste, Verteilen der Schlafplätze, gemeinsames Essen nach Absprache

Samstag (Paul-Gerhardt-Haus/PGH):
9 Uhr: Frühstück
10.30-13 Uhr: Plenum (Begrüßung; Input-Referate zum Hamburger Hafen, der Atomanlage Malvesi (F), Uran aus Russland/ Kasachstan; Berichte der Standorte Gronau + Lingen; Diskussion)
13-14 Uhr: Mittagessen
14-16 Uhr: AGs: „Urantransporte-Strecken“, „Kommunales Bündnis gegen Urantransporte“, „Internationale Vernetzung“, ...
16-16.30 Uhr: Kaffee
16.30-18 Uhr: Abschlussplenum + Ausblick
ab 19 Uhr: gemeinsames Abendessen nach Absprache

Sonntag (Anti-Atom-Safari):
8 Uhr: Frühstück (privat/ an den Schlafplätzen)
9 Uhr: Abfahrt nach Gronau
10-11 Uhr: Besichtigung und Pressegespräch vor der Urananreicherungsanlage Gronau
11 Uhr: Abfahrt nach Lingen
12.15-13.15 Uhr: internationale Kundgebung vor der Areva-Brennelementefabrik Lingen
„Wir schlagen Alarm – Schluss mit gefährlichen Urantransporten und Atomanlagen“
Bringt Töpfe, Trillerpfeifen, Fahnen und Co mit! RednerInnen u.a. aus Frankreich.
13.15 Uhr: Rückfahrt nach Münster
15 Uhr: Abschluss und Rückreise

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, aber auch für Analysen und zur Verwendung von Social Media, verwenden wir Cookies. Nähere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort erfahren Sie auch, wie Sie der Verwendung von Cookies widersprechen können. Andernfalls stimmen Sie durch die weitere Nutzung der Webseite der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok