0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Ahaus, den 16.November 2012

35 Jahre BI-Ahaus – Sonntagsspaziergang am 18.11.2012 um 14:00 Uhr am Rathaus in Ahaus

"35 Jahre BI und immer noch Probleme wie am ersten Tag", so fasst Heiner Möllers die aktuelle Situation zusammen.

In die Debatte um die Atommüllverschiebung von Jülich nach Ahaus ist Bewegung gekommen. Der Aufsichtsrat des Forschungszentrums Jülich (FZJ) hat nach einigen Jahren auch erkannt, dass die Atommüllverschiebung nach Ahaus die wohl schlechteste Lösung darstellt. Gleichwohl will man unbedingt das gefährliche Spaltmaterial loswerden, indem man es in die USA abschiebt. Dieses Verhalten führt zu unerklärlichem Verhalten von Ämtern, Ministerien und verantwortlichen Politikerinnen.

"Wir werden Aktionen und die erstaunlichen Reaktionen am Sonntagsspaziergang in Ahaus darstellen und besprechen", so Felix Ruwe, der Sprecher der BI-Ahaus. "Ferner bemängeln wir die Fortsetzung der Transporte von schwach- und mittelradioaktivem Atommüll nach Ahaus, obwohl eine fristgerechte Auslagerung gar nicht mehr gesichert ist."

"Vermutlich müssen wir noch einmal 35 Jahre Anti-Atom-Arbeit leisten, damit wir endlich ein atommüllfreies Ahaus haben. Dafür benötigen wir aber unbedingt die Unterstützung vieler Menschen", erklärt Heiner Möllers.
"Wir sehen uns Sonntag am Rathaus!"

 

Felix Ruwe

 

Tel.: 02561 / 6577