0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

25 Jahre Tschernobyl - Ausstellungswoche

Menschen - Orte - Begegnungen in Ahaus

Ausstellung vom 17. September 2011 bis 22. September 2011 und Veranstaltungsprogramm in Ahaus

 

Schirmherren der Ausstellung:
Superintendent Joachim Anicker, Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken der Evangelischen Landeskirche von Westfalen Kreisdechant Propst Josef Leenders, Katholisches Kreisdekanat Borken

Die Ausstellung im Karl-Leisner-Haus, Schlossstraße 23, 48683 Ahaus, ist zu besichtigen in der Zeit vom 17.09.2011 - 22.09.2011 mit folgenden Öffnungszeiten:

Samstag 17.09.2011 09:30 Uhr - 18:00 Uhr
Sonntag 18.09.2011 09:30 Uhr - 18:00 Uhr
Montag 19.09.2011 08:00 Uhr - 21:00 Uhr
Dienstag 20.09.2011 08:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mittwoch 21.09.2011 08:00 Uhr - 21:00 Uhr
Donnerstag    22.09.2011    08:00 Uhr - 14:00 Uhr

 

Grußworte
Einführung: Peter Junge-Wentrup, IBB Dortmund
Musik

Anschließend Möglichkeit zur Besichtigung

Filme im Cinema, Schlossstraße 16-18, 48683 Ahaus
Dienstag, 20.09.11, 20:00 Uhr

Tschernobyl.Herbst (Chernobyl.Osen´) BetaSP BRD/Belarus 1997,
Regie: Alexander Franskevitch, Produktion der Filmwerkstatt Münster.
Essayistischer Dokumentarfilm über ein Dorf in Weißrussland 10 Jahre nach der Katastrophe in Tschernobyl.

Tschernobyl - Der atomare Schrecken
Dokumentarfilm von Bernd Dost.
Der GAU, der Größte Anzunehmende Unfall: Am 26. April 1986, explodiert Block vier des Atomkraftwerks Tschernobyl - Radioaktivität in der Größenordnung von 400 Hiroshima-Bomben wird freigesetzt, Radioaktivität, die schon bald Deutschland erreicht.

Beide Filme können auch von Schulklassen für die Vormittage angefragt werden. Bei entsprechendem Interesse werden diese gegen eine geringe Gebühr extra im Cinema gezeigt.

Während der Woche steht im Kleinen Saal des Karl-Leisner-Hauses als Zeitzeuge Andrej Alexandrowitsch Misko zum Gespräch zur Verfügung.

Schulklassen und Gruppen können sich für ein Gespräch mit ihm inklusive Dolmetscher anmelden.
Anmeldungen dazu nimmt das KBW Kreis Borken, Tel. 02861 - 8040920, entgegen.
Bürozeiten: Mo-Fr 8-12 und Mo-Do 13-17 Uhr.
E-Mail: kbw-borken(at)bistum-muenster.de

Während der Woche werden Gruppen und Schulklassen auf Wunsch durch die Ausstellung geführt. Anmeldungen dazu nimmt ebenfalls das KBW Kreis Borken entgegen.

Folgende Bildungsveranstaltungen sind in dieser Woche geplant:

Die Kirchen und die Atomkraft - Zurückhaltung oder Einmischung?
Montag, 19.09.2011, 20:00 Uhr
Dorothee-Sölle-Haus (Evangelisches Gemeindehaus Ahaus), Wüllener Str. 16, Ahaus
Referent: Professor em. Dr. Hermann Steinkamp, Münster
Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Kreis Borken für den Trägerkreis der Ausstellung "25 Jahre Tschernobyl"
Es ist ruhig in den Kirchen zur Atomkraft, so scheint es. Im Ethikrat haben sich Vertreter der Kirchen an der Ausstiegsdebatte beteiligt. Verschiedene Erklärungen aus Pfarrgemeinden und Kirchenkreisen haben vor Jahren für Wellen gesorgt, deren Wogen geglättet scheinen. Haben Christen eine eigene Position zur Atomkraft? Dürfen die Kirchen hier parteilich sein? Wie ist es mit dem Gewissen?
Gebühr 3,00 €

Die Angst vor dem Atomunfall - mit der eigenen Angst umgehen lernen
Termin: Do. 22.09.2011, 20:00 Uhr
Ort: Dorothee-Sölle-Haus, Wüllener Str. 16, Ahaus
Referent: Dr. Victor Chu, Neckargemünd
Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Kreis Borken für den Trägerkreis der Ausstellung "25 Jahre Tschernobyl"
Tschernobyl, Fukushima, und für Ahaus ganz in der Nähe das Brennelemente-Zwischenlager und die Uran-Anreicherungsanlage in Gronau. Gerade in jüngster Zeit machte die Anreicherungsanlage mit Zwischenfällen von sich reden. Da bekommt manch einer Angst vor den Strahlen. Sie sind ja nicht sichtbar, nicht fühlbar. Der Mensch hat keinen Sinn für Radioaktivität. Sie schmeckt und riecht nicht. Aber ihre Wirkung ist verheerend. Gerade deshalb stellt sich die Frage nach der Angst und dem Umgang mit ihr. Wie können wir uns der Angst stellen, ohne davor wegzulaufen. Wie können wir die daraus resultierende Energie positiv einsetzen? Wie können wir Kraft und Mut aus der Krise gewinnen?
Gebühr 3,00 €

Ökumenische Wort-Gottes-Feier zur Bewahrung der Schöpfung
Sonntag, 18. September 2011, 13:30 Uhr
Ort: Ammelner Kapelle, Ahaus-Ammeln
Veranstalter: kfd, Evangelische Frauenhilfe

Trägerkreis für die Ahauser Ausstellungswoche:
Katholisches Bildungswerk Kreis Borken
kfd Diözesanverband Münster e.V.
Bezirksverband Steinfurt/Ahaus der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen e.V.
Kath. Pfarrgemeinde St. Mariä Himmelfahrt Ahaus;
KAB St. Paulus Ahaus
KAB St Josef Ahaus
Bürgerinitiative “Kein Atommüll in Ahaus” e.V.
BUND
Pax Christi Bistum Münster und Pax Christi Gruppe Stadtlohn
Kreiskomitee der Katholiken Kreisdekanat Borken

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, aber auch für Analysen und zur Verwendung von Social Media, verwenden wir Cookies. Nähere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort erfahren Sie auch, wie Sie der Verwendung von Cookies widersprechen können. Andernfalls stimmen Sie durch die weitere Nutzung der Webseite der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok