Bahnhofstr. 51 48683 Ahaus Postfach 1165 48661 Ahaus

Vorwahl: 02561 Tel.: 961791 FAX: 961792 INFOLINE: 961799

Homepage: www.bi-ahaus.de E-mail: mail@bi-ahaus.de

 

Pressemitteilung vom 15. Mai 2007

Der 150. Sonntagsspaziergang ist notwendiger denn je!

„Ewigkeitskosten, CO2, Klimakatastrophen, Umweltprobleme, Atommüll und Atommüllexporte – das sind die Ergebnisse jahrzehntelanger verfehlter Energie- und Umweltpolitik. Den Menschen werden diese Lasten als „Restrisiko“ aufgebürdet. Als Anti-Atom-Bewegung werden wir von „so genannten Verfassungsschützern“ überwacht und von Innenministern leichtfertig als Kriminelle abgestempelt!

Trotzdem gibt es seit nunmehr mehr als dreißig Jahren Menschen in der BI-Ahaus, die diese Fehler aufdecken! Der 150. Sonntagsspaziergang belegt unseren langfristigen Widerstandswillen eindrucksvoll“, so das kurze Fazit von Felix Ruwe, dem Sprecher der BI-Ahaus.

„Für die BI-Ahaus ist das kein Grund zum Feiern, sondern genügend Motivation für mindestens dreißig weitere Jahre unabhängiger und kritischer Umweltpolitik. Auch der G8-Gipfel, als Leistungsschau von Polizeistaat, Machtpolitik und Bürgerfeindlichkeit wird von der BI-Ahaus kritisch begleitet“, ergänzt Burkhard Helling, der BI-Vorsitzende.

Deshalb ruft die BI-Ahaus zum 150. Sonntagsspaziergang am 20. Mai 2007 um 14.°°Uhr am Brennelemente Zwischenlager Ahaus auf.

Für 25,- gibt es Fahrkarten zur Demonstration gegen den G8-Gipfel.

Auf geht’s, es ist Zeit zum Handeln!

Demonstrieren wir für eine bessere Zukunft, einen sofortigen und endgültigen Einlagerungsstopp und eine andere Umweltpolitik.

Felix Ruwe

Sprecher der BI-Ahaus

zurück